„Geradewohl“ und „Terrabyte“

Herr M. schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich muss Sie darauf hinweisen, dass in Ihrem Online-Woerterlexikon mindestens zwei Woerter fehlerhaft dargestellt sind:

1. Geradewohl (falsch) – Geratewohl (richtig) – kommt vom Imperativ „Gerate wohl“
2. Terrabyte (falsch) – Terabyte (richtig) – der Mengenpraefix tera hat nichts mit der Erde (Terra) zu tun

Ansonsten finde ich Ihr Lexikon fabelhaft.

Mit freundlichen Gruessen

Antwort:

Sehr geehrter Herr M.,

wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse an unseren Sprachseiten und auch für Ihre lobenden Worte. Zu Ihrer Kritik möchte ich Folgendes sagen:

Die Wörter „Geradewohl“ und „Terrabyte“ sind NICHT in unserem Wörterbuch enthalten. Dies besagt auch der Titel der Resultatseiten:

„Der gesuchte Begriff ist nicht im Canoo Wörterbuch enthalten.“

Siehe z.B. Eingabe „Geradewohl“ in Canoonet.

Wenn eine Eingabe nicht im Wörterbuch enthalten ist, versucht der Unknown Word Analyzer sie in bekannte, d.h. im Wörterbuch enthaltene Teile zu zerlegen. Dies ist wohlgemerkt eine mögliche, nicht aber unbedingt die korrekte Analyse. Die Richtigkeit der Analyse ist u.a. von der Bedeutung des Gesamtwortes und der Bedeutung der Einzelteile abhängig, also von Größen, die ein Analyseapparat nicht oder nur sehr bedingt überprüfen kann.

Bei Ihren beiden Beispielen kommt hinzu, dass der Analyseapparat auch noch erkennen müsste, dass ein zu analysierendes Wort einen Schreibfehler enthält. So weit sind unsere technischen Möglichkeiten leider noch nicht fortgeschritten.

Zuletzt möchte Sie noch darauf hinweisen, dass das Wort „Geratewohl“ korrekt in unserem Wörterbuch steht. Siehe Canoonet, Eingabe „Geratewohl“.
Das Wort „Terabyte“ werden wir bei Gelegenheit aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Bopp

2 Kommentare

  1. Monica Jaouen schreibt:

    Oktober 3, 2007 um 10:34

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Warum ist das Wort „Köm“ unbekannt im Canoo Wörterbuch?

    MfG
    Monica Jaouen

  2. Dr. Bopp schreibt:

    Oktober 3, 2007 um 13:01

    Antwort siehe hier: https://blog.leo.org/2007/10/03/kom/