meinereiner

Frage

Ich möchte alles über meinereiner wissen, d.h. nicht über mich, sondern über das Wort – wenn es denn nur eines ist und nicht zwei – meinereiner. Ist es so richtig geschrieben? Oder schreibt man es groß und/oder getrennt? Ist es im ganzen deutschen Sprachraum gebräuchlich? Woher kommt es?

Antwort

Sehr geehrte Frau Z.,

um es gleich vorwegzunehmen: Woher meinereiner kommt, weiß ich leider nicht genau. Es ist eine scherzhafte Variante des umgangssprachlichen unsereiner, das die Bedeutung hat jemand wie wir, jemand wie ich. Ich würde deshalb empfehlen, das Wort wie unsereiner zusammen- und kleinzuschreiben: meinereiner.

Es wird anstelle von ich oder jemand wie ich verwendet: Das weiß meinereiner nicht. Es kann aber auch die Stelle von (jemanden wie) mich und (jemandem wie) mir einnehmen: für meinereiner, mit meinereiner. Obwohl es eigentlich wie unsereiner gebeugt werden müsste (für unsereinen, mit unsereinem), geschieht das offenbar nur sehr selten.

Das Wort wird oft mit der Zeichentrickfigur Bugs Bunny assoziiert. Das möhrenknabbernde Langohr verwendete es in der deutschen Synchronfassung. Ob Bugs Bunny auch wirklich der Erfinder und Förderer des Wortes ist oder ob es schon früher verwendet wurde, weiß ich leider nicht. Aber bis zum Beweis des Gegenteils ist diese Erklärung eigentlich viel zu schön, um nicht wahr zu sein.

Wissenswert ist weiter, dass es wie bei unsereiner/unsereins auch bei meinereiner die Variante meinereins gibt. Und wenn Sie mehr darüber wissen, lassen Sie es [Ich wollte der Versuchung eigentlich widerstehen, kann es aber doch nicht lassen:] meinereins bitte wissen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

4 Kommentare

  1. gebsn schreibt:

    Oktober 13, 2007 um 01:05

    Besten Dank für den Beitrag. „Meinereiner“ gehört zum meinen LIeblingsworten/-wendungen, allerdings habe ich es – ich muss es zu meiner Schande gestehen – bis anhin getrennt geschrieben. Aber man lernt ja nie aus und sogar noch darf erfahren, dass auch die Variante „meinereins“ existiert. Wunderbar.

  2. Katrin schreibt:

    August 20, 2008 um 12:04

    Danke!! Da habe ich gerade verzweifelt danach gesucht (habe zuerst auch „meiner einer“ vermutet und nichts Glaubwürdiges gefunden). Finde ich genial, dass es diese Seite hier gibt, ansonsten gibt es ja eigentlich auch keine Möglichkeit, wo man sowas nachschlagen kann.

  3. Meinereiner schreibt:

    November 21, 2009 um 13:47

    Jaja… auch meinereiner ist geprägt von Bugs Bunny und fand die Bezeichnung schick genug um als Synonym von meinereiner in seinereiners Blog verwendung zu finden.

    Danke für die tolle Erklärung!

  4. Tilia schreibt:

    Dezember 29, 2009 um 17:37

    Meinereiner ist ein Ausdruck aus einer lustigen Sendung im Rundfunksender Ö3 (Österreich 3) aus dem Jahre so etwa 1975. Da war eine Witzfigur, die immer diesen und auch andere Ausdrücke benutzt hat. War damals sehr populär. Nannte sich \