für euch zwei Hübsche(n)?

Frage

Zu Ostern haben wir in unserer Familie eine Diskussion. Folgender Satz wurde hart diskutiert:

Liebe Oma und lieber Opa,
wir laden Euch zwei Hübsche am Mittwoch ein ….

Oder heißt es:

Liebe Oma und lieber Opa,
wir laden Euch zwei Hübschen am Mittwoch ein …

Antwort

Sehr geehrter Herr R.,

Hoffentlich haben Sie nicht allzu hart diskutiert. Beide Formulierungen sind nämlich möglich. Das substantivierte Adjektiv Hübsche wird hier als eine nähere Bestimmung oder Beifügung zu einem Personalpronomen (euch) verwendet. Im Prinzip gilt dabei, dass das Adjektiv stark gebeugt wird:

ich Armer (m.) resp. ich Arme (w.)
du Liebes
mir Unglücklichem (m.) resp. mir Unglücklicher (w.)
usw.

Im Plural wird hier aber manchmal auch schwach gebeugt. Im Nominativ Plural wird sogar häufiger schwach als stark gebeugt:

schwach: wir Deutschen neben stark: wir Deutsche
schwach: ihr zwei Hübschen neben stark: ihr zwei Hübsche

Im Akkusativ Plural – um einen solchen handelt es sich in Ihrem Beispielsatz – ist die schwache Beugung weniger üblich, sie kommt aber vor:

stark: für uns Deutsche neben selten schwach: für uns Deutschen
Stark: wir laden Euch zwei Hübsche ein neben selten schwach: wir laden euch zwei Hübschen ein.

In diesem Fall sind also beide Formen möglich, zumal es sich bei Ihrer Einladung um eine eher umgangssprachliche Formulierung handelt. Standardsprachlich ist allerdings im Akkusativ Plural die starke Form mit der Endung -e vorzuziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.