Der Monatsname April

Draußen sehe ich schönstes Frühlingswetter mit frühblühenden Bäumen im Sonnenschein, während meine Kollegen am anderen Ende des Landes Aussicht auf strömenden Regen haben; so richtig schön wie sich das für den April gehört. Und wie mir das öfter passiert, fragte ich mich plötzlich, wo denn der Monatsname herkommt. Um es gleich vorwegzunehmen: Ich weiß es immer noch nicht genau.

Die deutschen, kaum oder nicht mehr verwendeten Namen wie zum Beipiel Ostermond oder Launing erklären sich fast von selbst: Ostern fällt anders als in diesem Jahr oft in den April und den launischen Charakter des Aprilwetters habe ich ja schon angetönt. Aber woher kommt der Name April?

Alle Quellen sind sich einig, dass April vom lateinischen Namen für diesen Monat, nämlich aprilis stammt. Dann aber wird es undeutlich. Der Fremdwörterduden meint dazu einfach „weitere Herkunft unbekannt“. Wikipedia weiß da schon mehr zu berichten: „Wird abgeleitet von lat. aperire „öffnen“, der Monat der Öffnung bzw. des Aufblühens.“

Damit sind aber nicht alle Quellen einverstanden. Eigentlich gar keine. Es zeigt sich hier wieder einmal, dass man die zu Recht vielgepriesene Wikipedia immer mit Vorsicht genießen sollte und dass man, wenn es wirklich wichtig ist, auch noch andere Quellen hinzuziehen sollte. So nennt ein französisches Wörterbuch die Erklärung, aprilis komme von aperire, „reine Phantasie“. Es gibt aber leider wie die meisten Wörterbücher keine weiteren Angaben zur Herkunft des Namens.

Ein italienisches Wörterbuch führt uns auf eine andere Spur: eine etruskische Gottheit. Jacob Grimm verweist in seiner Geschichte der deutschen Sprache, Kapitel „Monate“, auf einen hypothetischen etruskischen Gott Aper oder Aprus. Andere Forscher meinen – und jetzt wird es etwas komplizierter –, dass der Name April auf die etruskische Göttin Apru zurückzuführen sei. Diese wiederum verdanke ihren Namen der griechischen Göttin Aphrodite. Und Aphrodite entspricht der römischen Göttin Venus, der Göttin also, der der Monat April geweiht war. Der Kreis ist geschlossen! Aber ob es auch wirklich stimmt?

Ganz gleich ob der Monat seinen Namen nun einem hypothetischen etruskischen Gott, auf Umwegen oder direkt der Aphrodite oder vielleicht doch dem Verb aperire (öffnen) zu verdanken hat, er ist schon bald wieder vorbei. Möge er Ihnen noch ein paar schöne Sonnenstunden bringen!

K.