Von der Grippe ergriffen

So, jetzt gehts wieder. Ich bin wieder voll einsatzfähig. Eigentlich müsste ich sagen „fast voll einsatzfähig“, aber das Husten hören Sie ja nicht. Auch meine noch weniger als sonst glockenhell tönende Stimme stört Sie wohl kaum beim Lesen. Diese „Gebrechen“ mussten unbedingt noch erwähnt werden, denn Männer sind nun einmal wehleidig und Dr. Bopp ist eben auch nur ein Mann. Das muss jetzt voll ausgekostet werden.

Genau das werde ich jetzt auch tun. Da dieses Jahr für mich einen mäßigen Anfang genommen hat, verdiene ich es, mit einem meiner Lieblingsthemen anzufangen zu dürfen: Wortgeschichte. Welches Wort liegt da näher als das Wort Grippe?

Auch die Grippe (das Wort, nicht etwa die Krankheit) haben wir vom früheren Hauptlieferanten für Fremdwörter, dem Französischen, übernommen. Es wurde dort offenbar zum ersten Mal für die Grippeepidemie von 1743 verwendet. Das französische Wort grippe bedeutete unter anderem Laune, Grille. Es geht auf gripper zurück, das die Bedeutung packen, ergreifen hat. Von hier an weichen die verschiedenen Erklärungen leicht voneinander ab: Die Grippe wurde so genannt, weil sie wie ein launenhaftes Etwas unerwartet zuschlägt (von grippe) oder weil sie große Gruppen von Menschen hart anpackt (von gripper). Vielleicht war es ja auch einfach eine Kombination dieser beiden Bedeutungen. Das Wort wurde dann Ende des achtzehnten Jahrhunderts ins Deutsche übernommen.

Ich habe bis jetzt noch nicht herausgefunden, wie man die Grippe vor der Ankunft des Wortes Grippe im Deutschen nannte. Vielleicht war man einfach krank. Influenza, das andere, inzwischen veraltete Wort für Grippe, kam nämlich auch erst im achtzehnten Jahrhundert auf. Es stammt aus dem Italienischen, wo es anfänglich nur Einfluss bedeutete. Später bezeichnete influenza auch Ansteckung, Epidemie, weil diese damals unerklärlichen Phänomene dem Einfluss der Sterne zugeschrieben wurden. Noch später wurde das Wort speziell für die Grippe verwendet. Mit dieser Bedeutung ist es dann ins Deutsche und zum Beispiel auch ins Englische (influenza, flu) übernommen worden.

Ob es nun eine launenhafte Grille ist, die einen ergreift, oder der unerklärliche Einfluss der Sterne, so schön, wie die wortgeschichtlichen Erklärungen klingen, ist die Krankheit leider nicht.  Allen Grippebefallenen wünsche ich gute Besserung.

K.