Straßennamen

Frage

Wann schreibe ich –str. zusammen, und wann – Str. getrennt? Und wann kommt ein Bindestrich dazu und wann nicht? Gelten diese Regeln dann auch für Alleen, Wege und Chausseen?

Antwort

Sehr geehrter Herr S.,

nach den amtlichen Rechtschreibregeln schreibt man Straßennamen grundsätzlich gleich wie „gewöhnliche“ Zusammensetzungen:

Im Prinzip zusammen:

Bahnhofstraße
Goethestraße
Fleischergasse
Langgasse
Eichenweg
Donauallee    

Ist der erste Teil ein gebeugtes Adjektiv, schreibt man den Namen getrennt und das Adjektiv groß:

Breite Straße
Lange Gasse
Neue Gasse

Man schreibt ebenfalls getrennt, wenn der erste Teil ein mit -er von einem geographischen Namen abgeleitetes unveränderliches Adjektiv ist:

Bielefelder Straße
Innsbrucker Straße
Königsberger Allee
Berliner Chaussee
(aber: Hannoverstraße)

Bindestriche werden dann verwendet, wenn der erste Teil aus einer Wortgruppe wie zum Beispiel einem mehrteiligen Eigennamen besteht:

Heinrich-Heine-Straße
Van-Gogh-Straße
Heinrich-von-Kleist-Weg
General-Guisan-Quai

ABER: Dies sind die allgemeinen Regeln. Im konkreten Fall weichen Ortschaften und Städte von diesen Regeln ab. So schreibt man in der Schweiz Genferstrasse und Baslerstrasse statt Genfer Straße und Baseler Straße, und auch in Österreich findet man des Öfteren die Schreibung Innsbruckerstraße statt der amtlich empfohlenen Schreibung Innsbrucker Straße. Diese lokal festgelegten Schreibweisen gehen den amtlichen Rechtschreibregeln vor!

Abgekürzt wird genau gleich. Also zum Beispiel:

Bahnhofstr.
Breite Str.
Bielefelder Str.
Heinrich-Heine-Str.

Noch viel mehr Informationen zur Schreibung von Eigennamen finden sie auf dieser Seite.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

3 Kommentare

  1. wischo schreibt:

    März 31, 2009 um 21:19

    Ich muss dem großen ABER: widersprechen. In Deutschland habe ich noch nicht gesehen, dass der Regelung mit Bindestrich eine Stadt abgewichen ist.

    Aber ansonsten sehr informativ, steht eigentlich alles drin und wenn man sich mal die zeit nimmt, kann man mal den undurchsichtigen Dschungel der Straßennamen durchschauen

  2. Dr. Bopp schreibt:

    April 1, 2009 um 10:21

    Es kann sein, dass man in Deutschland die Regeln besser befolgt, aber in der Schweiz finde ich auch bei den Bindestrichen Abweichungen von den amtlichen Rechtschreibregeln. So gibt es in Basel u.a. eine Arnold Böcklin-Strasse und eine General Guisan-Strasse. Gibt es denn wirklich in ganz Deutschland keine solche Abweichung von den Regeln?

  3. Wischo schreibt:

    September 5, 2009 um 21:07

    Also bisher ist mir noch nix aufgefallen. Wobei ich bei der General-Geschichte auch nicht sicher bin.