Treffpunkt und Treffzeit?

Noch ein Beitrag dazu, dass das einheitliche Benennen der Dinge in der Sprache oft zu wünschen übrig lässt:

Frage

Steht „Treffpunkt“ neben der Bezeichnung für den Ort, an dem man sich trifft, auch für den Zeitpunkt? So lese ich häufig „Treffpunkt ist um …“ und auch bei mir im Sportverein fragen wir (auch ich) öfter mal „Wann ist noch mal Treffpunkt?“

Antwort

Sehr geehrter Herr B.,

das Wort Treffpunkt bezeichnet einen Ort, an dem man sich trifft. Es ist also eigentlich nicht richtig, „Treffpunkt ist um zehn Uhr“ zu sagen. Auch wenn es ein zeitliches Wort wie Zeitpunkt gibt, ist Treffpunkt nur örtlich gemeint.

Wenn Treffpunkt für einen Zeitpunkt verwendet wird, liegt das wahrscheinlich daran, dass im Deutschen kein entsprechender, ebenso praktischer und kurzer Ausdruck üblich ist. Das Wort Treffzeit wäre hier ein guter Kandidat; so gut, dass ich mich wundere, weshalb man es nicht verwendet.

Man sagt und schreibt normalerweise einfach „Wir treffen uns um zwei Uhr“ oder „Zeit: 14.00 Uhr“. Diese Ausdrucksweisen sind anscheinend so deutlich, dass ein Begriff wie Treffzeit nicht notwendig ist. Ich finde diese Erklärung sogar einigermaßen einleuchtend. Sie hat aber einen Haken: Es stellt sich umgekehrt gleich die Frage, warum dann das Wort Treffpunkt gebräuchlich ist. Man kann ja genauso gut sagen „Wir treffen uns im Klubhaus“ oder „Ort: Klubhaus“.

Warum also verwenden wir „Treffpunkt“, aber nicht auch „Treffzeit“? Eine einfache, logische Antwort muss ich Ihnen schuldig bleiben. Wahrscheinlich gibt es gar keine. Ich sage es immer wieder: Sprache und Logik haben oft reichlich wenig miteinander zu tun. Und das ist gut so.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

4 Kommentare

  1. Andreas Gramlich schreibt:

    März 26, 2010 um 12:04

    Wie wäre es mit Treffzeitpunkt?

  2. Dr. Bopp schreibt:

    März 26, 2010 um 19:29

    Auch Treffzeitpunkt käme in Frage. Mir persönlich würde das kürzere Treffzeit aber doch etwas besser gefallen:

    Treffpunkt
    Treffzeit
    Treffdatum

    Verwendet wird im Allgemeinen aber weder das eine noch das andere. Es lohnt sich auch nicht, der Sprachgemeinschaft ein Wort dringend zu empfehlen oder aufzudrängen. Was sie nicht braucht oder nicht will, nimmt sie nicht an.

  3. M. L. schreibt:

    April 12, 2010 um 10:57

    Also meiner Erfahrung nach verwendet man mittlerweile wohl „Treffpunkt“ auch für einen Zeitpunkt.
    Für mich ist es eigentlich auch nicht so verwunderlich, dass es „Treffzeit“ nicht gibt, da es auch „Treffort“ nicht gibt. Und da man so ein praktisches Wort wie „Treffpunkt“ sowieso schon hat und „Punkt“ für Zeit und Ort stehen kann (7. bestimmter Augenblick, Zeitpunkt: eine Angelegenheit bis zu einem bestimmten P. reifen lassen http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=punkt ), macht es doch Sinn „Treffpunkt“ auch als Zeitangabe zu benutzen, bevor man ein ganz neues Wort erfindet.
    Und das scheint sich doch wirklich schon eingebürgert zu haben – wie auch Herr B. schon schreibt: Die Zeitungen sind voll mit „Treffpunkt ist um …“:
    http://www.google.de/#hl=de&q=%22treffpunkt+ist+um%22%2Bzeitung&meta=&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=6416b2636e14e711
    Die Frage ist für mich daher eher, ob man das wirklich noch als falsch bezeichnen kann oder ob der Duden da nicht eine Aktualisierung notwendig hat.

  4. M. L. schreibt:

    April 13, 2010 um 10:13

    Ich muss mich selbst korrigieren. Genau genommen ist „Treffpunkt“ in den angesprochenen Fällen gar keine Zeitangabe. Was ich (und auch Herr B., nehme ich an) meine(n), ist eher ein Synonym für Treffen/Treff. Es ist die Zusammenkunft vor einem Ereignis gemeint. So sagt man z.B.: „Wann ist Treffpunkt?“, „Wo ist Treffpunkt?“ (und nicht etwa „Was ist Treffpunkt?“, was in diesem Fall laut Duden (auf jeden Fall) korrekt wäre), „Anderthalb Stunden vor der Aufführung ist Treffpunkt.“, „Treffpunkt ist um 12 Uhr.“ (und nicht „Der Treffpunkt ist 12 Uhr“ (wie es bei Treffpunkt = Zeit des Treffens wäre), „Treffpunkt ist vor dem Stadion.“ (und nicht „Treffpunkt ist das Stadion“ – Treffpunkt = Ort).
    Warum das Treffpunkt heißt? Vielleicht, weil es wie der Treffpunkt der AusgangsPUNKT für alles Weitere ist, an dem man sich TRIFFT. Ob das laut Duden korrekt ist, weiß ich nicht, aber ich kenne es aus der Alltagssprache so.