Wohin kommt bei von und zu das s?

Frage

Ich habe eine Frage zum Genitiv bei „von“-Namen. Heißt es „Reinhard von Neunecks Leben“ oder „Reinhards von Neuneck Leben“?

Antwort

Sehr geehrte Frau R.,

bei Namen, die aus Vor- und Familiennamen zusammengesetzt sind, wird nur der letzte Name gebeugt. Das gilt auch dann, wenn der Name von einem Titel o. Ä. begleitet wird oder einen Namenszusatz wie von, van, de, de la, da usw. enthält. Ein paar mehr oder weniger willkürlich gewählte Beispiele:

Reinhard von Neunecks Lebenslauf
Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie
Annette von Droste-Hülshoffs „Der Knabe im Moor“
Dr. Bopps Blog
Professor Minerva McGonagalls Verwandlungsunterricht
Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis’ Geburtstag
Dr. Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenbergs Selbstbewusstsein

Mehr Angaben zu diesem Thema finden Sie auf dieser Seite in CanooNet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare

  1. Rappelkopf schreibt:

    Mai 14, 2010 um 13:10

    Aber Achtung, auf der angegebenen Seite in CanooNet steht als Beispiel:

    Das Leben Elisabeths der Zweiten.

    Heißt es dann in umgekehrter Reihenfolge

    Elisabeth der Zweiten Leben
    oder
    Elisabeths der Zweiten Leben
    ??

    Gruß
    Rappelkopf

  2. Dr. Bopp schreibt:

    Mai 14, 2010 um 14:13

    Manchen kann es einfach nicht systematisch genug sein. Diese Art von Herrschernamen war eigentlich – allerdings nur implizit – von der kurzen Beschreibung im Blogeintrag ausgeschlossen. Herrschernamen sind nämlich eine ganz besondere Art von Eigenneman. Nun denn:

    Wenn man Herrschernamen dieser Art überhaupt je so verwenden würde, müsste es wohl lauten:

    Elisabeths der Zweiten Leben
    Iwans des Schrecklichen Schicksal

    Ich würde aber niemandem empfehlen, derart altmodisch und gestelzt klingende Formulierungen tatsächlich zu verwenden. Herrschernamen dieser Art stehen als Genitivattribut üblicherweise hinter dem Nomen, das sie bestimmen:

    das Leben Elisabeths der Zweiten
    das Schicksal Iwans des Schrecklichen

    Wenn Sie noch mehr Systematisches zum Genitiv solcher Herrschernamen wissen möchten (siehe auch hier):

    das Leben Elisabeths der Zweiten
    das Leben Königin Elisabeths der Zweiten
    das Leben der Königin Elisabeth der Zweiten

    das Schicksal Iwans des Schrecklichen
    das Schicksal Zar Iwans des Schrecklichen
    das Schicksal des Zaren Iwan des Schrecklichen

    Oder auf sehr gehobenem Niveau:

    Elisabeths der Zweiten Leben
    Königin Elisabeths der Zweiten Leben
    Der Königin Elisabeth der Zweiten Leben

    Iwans des Schrecklichen Schicksal
    Zar Iwans des Schrecklichen Schicksal
    des Zaren Iwan des Schrecklichen Schicksal

    Es wird noch komplizierter: Herrschernamen und Eigennamen sind nicht ganz Dasselbe. Wenn man Herrscher nicht in Ihrer Funktion, sondern als normale Person benennt, klingt das oft unterschiedlich. So ginge zum Beispiel die Herrscherin Beatrix der Niederlande ohne Krone als Beatrix von Oranien-Nassau durchs Leben und Albert II. von Monaco hieße als Privatperson Albert Alexandre Grimaldi. Also:

    das Leben Beatrix‘ der Niederlande
    Beatrix von Oranien-Nassaus Leben

    das Leben Alberts des Zweiten von Monaco
    Albert Alexandre Grimaldis Leben.

    Bliebe nur noch zu klären, wie man den schwedischen König Karl XVI. Gustav in den Genitiv setzt. Da bin ich zurzeit aber leider überfragt.