Findet man den richtigen oder den Richtigen?

Die Überschrift könnte den Eindruck erwecken, es gehe bei der folgenden Frage um Ratschläge für die Partnersuche. Gemeint ist aber nur die Groß- oder Kleinschreibung allein stehender Adjektive.

Frage

„Zu jedem Menschen passt ein bestimmter Job, aber wie findet man den richtigen/Richtigen?“ Wie schreibt man in diesem Fall  richtigen, groß oder klein?

Antwort

Sehr geehrte Frau C.,

man schreibt das Adjektiv richtigen in Ihrem Satz klein:

Zu jedem Menschen passt ein bestimmter Job, aber wie findet man den richtigen?

Wenn ein Adjektiv sich auf ein im Vorhergehenden oder im Nachfolgenden genanntes Substantiv bezieht, schreibt man es klein, auch wenn es allein nach einem Artikel steht. In ihrem Satz bezieht sich richtigen auf das vorher genannte Substantiv Job und wird deshalb kleingeschrieben. Das gilt übrigens auch über die Satzgrenze hinaus …

Suchen Sie einen Job? Wir helfen Ihnen, den richtigen zu finden.

… und selbst dann, wenn das Adjektiv sich auf einen Menschen bezieht:

Kümmern Sie sich schon früh um eine Hebamme, damit Sie ausreichend Zeit haben, die richtige zu finden.

Die Regel und weitere Beispiele finden Sie hier.

Groß schreibt man Adjektive, die als selbstständige Substantive verwendet werden (Regel). Zum Beispiel:

Es ist nicht immer einfach, das Richtige zu tun.
Möchten Sie nicht länger alleine bleiben? Wir helfen Ihnen den Richtigen oder die Richtige zu finden.

Im Unterschied zu den vorhergehenden Beispielen, wird hier vorher und nachher kein Substantiv genannt, auf das sich Richtige bezieht.

So weit, so gut. Die korrekte Groß- und Kleinschreibung hilft einem aber leider auf der Suche nach dem richtigen Job höchstens ein bisschen (im Bewerbungsschreiben) und nützt einem beim Finden des richtigen „Opfers“ für eine Partnerschaft wohl rein gar nichts.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

3 Kommentare

  1. sofbax schreibt:

    Januar 3, 2011 um 12:01

    Wer denkt sich eigentlich solche Regeln aus?

    Ist die Welt nicht schon kompliziert und schwierig genug?

    Man sollte sich wirklich aus diesem starren Korsett allmählich befreien.

    Veränderungen fallen dem Deutschen aber bekanntlich sehr, sehr schwer.

    (Die deutsche Sprache und Grammatik ist widerborstig und mir unsympathisch geworden)

    Das bleibt halt zum Schluss übrig.

  2. Elisabeth schreibt:

    Mai 26, 2015 um 11:23

    Schreibt man:
    „Das schreibt gerade die richtige!“

    oder

    „Das schreibt gerade die Richtige!“

    >also auf eine weibliche Person bezogen …

  3. Dr. Bopp schreibt:

    Mai 26, 2015 um 15:52

    Richtig ist:

    Das schreibt gerade die Richtige!

    Siehe auch hier.