Als oder wie ich neulich …

Frage

Gibt es eine Regel, wann man in Aussagesätzen wie oder als verwendet?

Als ich neulich …
Wie ich neulich …

Antwort

Sehr geehrter Herr S.,

für die zeitliche Verwendung von als und wie gilt das Folgende: Mit als drückt man in der Vergangenheit aus, dass ein einmaliges Geschehen gleichzeitig mit einem anderen Geschehen erfolgt:

Als ich neulich nach Hause kam, stand die Polizei vor der Tür.

Hier sollte man nicht wie verwenden. Man sagt standardsprachlich also besser nicht:

Wie ich neulich nach Hause kam, stand die Polizei vor der Tür.

Wenn man hier trotzdem einmal wie verwendet, steht glücklicherweise nicht gleich die Polizei vor der Tür. Es gilt aber als umgangssprachlich. Nur wenn man etwas Vergangenes erzählt und dabei das sogenannte historische Präsens verwendet, kann als oder wie stehen:

Als ich neulich nach Hause komme, steht die Polizei vor der Tür.
oder
Wie ich neulich nach Hause komme, steht die Polizei vor der Tür.

Diese Angaben können Sie auch in der Canoonet-Grammatik nachlesen. Dort fällt sogar ein Schuss!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

4 Kommentare

  1. AbidiText schreibt:

    März 2, 2011 um 16:50

    „Wie ich neulich nach Hause kam, weiß ich selbst nicht mehr“, wäre allerdings auch ein korrekter deutscher Satz.

  2. Dr. Bopp schreibt:

    März 2, 2011 um 20:26

    Das wäre nicht nur ein korrekter deutscher Satz, es ist ein korrekter deutscher Satz. Gut gefunden! Es geht hier aber nicht um solche Sätze. Der Eintrag beginnt mit den Worten:

    für die zeitliche Verwendung von als und wie gilt das Folgende

    Es geht also um wie mit einer zeitlichen Bedeutung. In Ihrem Beispielsatz steht aber das Fragewort wie, mit dem nach Art und Weise gefragt wird (vgl. Der w-Satz).

    Es gibt auch noch andere wie, wie zum Beispiel die vergleichende Konjunktion wie, die ebenfalls einen Nebensatz (Vergleichssatz) einleiten kann:

    Ich war noch nie so schnell nach Hause gekommen, wie ich neulich nach Hause kam.

    Mit etwas Nachsicht kann man auch dies als korrekten deutschen Satz bezeichnen. Und trotzdem gilt immer noch, was im Blogeintrag steht: Mit zeitlicher Bedeutung sollte wie nicht verwendet werden, wenn das Verb im Satz in der Vergangenheit steht.

  3. T. Riemann schreibt:

    März 21, 2011 um 15:44

    Guten Tag,

    eine sehr schöne Seite.

    Mich interessiert Ihre Beurteilung nachfolgenden Beispiels:

    Wie ich unmittelbar feststellen konnte, lag das Opfer in seinen letzten Zügen.

    In der Variation:

    Wie ich das sah, bot sich gar keine Alternative zum frontalen Angriff. (Heute sehe ich das natürlich anders.)

    Besten Dank für Ihre Antwort vorab,
    mit freundlichem Gruß.

  4. Dr. Bopp schreibt:

    März 22, 2011 um 12:39

    Im ersten Satz geht es eindeutig nicht um eine zeitliche, sondern um eine modale Verwendung von „wie“. Es lässt sich nicht durch „als“ ersetzten. Dafür kann man es mit einem „so“ ergänzen: „So, wie ich …“.

    Im zweiten Satz, könnte eine zeitliche Verwendung gemeint sein: „Als ich das sah, bot sich…“. Dann wäre die Verwendung von „wie“ standardsprachlich nicht richtig. Es kann aber auch gemeint sein: „So, wie ich das sah, bot sich …“. Dann handelt es sich ebenfalls um eine modale Verwendung von „wie“ („nach meiner Einschätzung“), gegen die es nichts einzuwenden gibt.