Ebendas ist eben das, was verwirrt

Ebendas und eben das im gleichen Satz zu verwenden, führt selten zu einem stilistischen Meisterwerk. Hier geht es aber nur um die Zusammen- und Getrenntschreibung.

Frage

Schreibt man „ebendeshalb“ und „ebendie, ebender, ebendas“ immer zusammen oder gibt es auch die Möglichkeit auseinanderzuschreiben. Ich sehe es nämlich auch öfter auseinandergeschrieben, insbesondere die letzteren Wörter.

Antwort

Guten Tag M.,

man schreibt ebendeshalb zusammen, wenn damit gerade deshalb, genau deshalb gemeint ist. Man schreibt ebender/ebendie/ebendas zusammen, wenn gerade der/die/das, genau der/die/das gemeint ist. Getrennt sollte man schreiben, wenn eben als Abtönungspartikel im Sinne von halt, nun einmal verwendet wird.

Du vertraust ihnen nicht. Ebendeshalb (= gerade deshalb) solltest du noch vorsichtiger sein.
Ich bin eben deshalb (= halt deshalb) nicht gekommen, weil ich es vergessen habe.

Das ist ebender (= genau der), von dem ich dir damals erzählt habe.
Das ist eben der (= nun einmal der), den wir auch noch mitnehmen müssen.

Das Gleiche gilt auch für zum Beispiel ebendeswegen (gerade deswegen) und eben deswegen (nun einmal deswegen) oder ebendiese (genau diese) und eben diese (halt diese). Ebensolche Unterschiede sind eben solche Unterschiede, die einem die Rechtschreibung manchmal so spitzfindig erscheinen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.