Reib(e)käse

Wenn Sie heute Abend Spaghetti essen oder einen Auflauf mit Käse überbacken, verwenden Sie dann Reibkäse oder Reibekäse?

Frage

Heißt es Reibkäse oder Reibekäse? Nach meiner bisherigen Recherche scheint es so zu sein, dass mit Reibe- Substantive beginnen, die etwas bezeichnen, das durch Reibung entstanden ist, z. B. Reibekuchen oder Reibelaut. Reib- hingegen scheint Verwendung zu finden, wenn das Substantiv etwas bezeichnet, das unmittelbar mit Reibung zu tun hat, wie z. B. das Reibeisen.

Nach dieser Folgerung wäre der Reibkäse ein Produkt, welches zur Verwendung in geriebener Form gedacht, also noch am Stück ist. Dagegen wäre Reibekäse Käse in geriebener Form.

Antwort

Sehr geehrter Herr G.,

Ihr Gedankengang klingt einleuchtend. Ich kann Ihre Schlussfolgerung leider trotzdem nicht teilen. Ob man in Zusammensetzungen mit einem Verb an erster Stelle ein e verwendet oder nicht, hängt meist nicht von der Bedeutung ab. Entscheidend ist die Form des Verbstammes – und was üblich ist.

Zur Form: Bei Verbstämmen, die wie reib(en) auf ein b enden, wird manchmal ein e eingefügt und manchmal nicht. Zum Beispiel:

Werbeagentur – Webstuhl
Lebewesen – Lebzeiten
gebefreudig – schreibgewandt.

Was ist üblich: Bei reiben kommen sowohl Bildungen mit e als auch Bildungen ohne e vor. Die Bedeutung spielt hierbei keine Rolle:

Reibeisen = Eisen, das zum Reiben dient
Reibebrett = Brett, das zum Reiben dient

Reibkäse = Käse der gerieben wird/gerieben werden kann
Reibeputz = Putz der aufgerieben wird/aufgerieben werden kann

Reibelaut, Reibekuchen – Reibfläche, Reibrad

Es gibt also keine feste Regel, nach der man entscheiden könnte, ob Reib- oder Reibe- richtig ist.

Gehen wir nun zum Ausgangswort zurück: Die häufiger in Wörterbüchern verzeichnete Form lautet Reibkäse, weil es wahrscheinlich die etwas häufiger verwendete Variante ist. Man nennt dabei sowohl den Käse, der gerieben werden kann, als auch den bereits geriebenen Käse Reibkäse. Daneben wird aber auch sehr häufig – und nicht weniger korrekt – Reibekäse gesagt und geschrieben; dies ebenfalls sowohl für den reibbaren als auch für den geriebenen Käse. Es könnte hier regionale Unterschiede geben, doch dazu habe ich keine Angaben finden können. In meinem persönlichen Wortschatz kommt nur Reibkäse vor.

Meine Schlussfolgerung lautet: Sowohl Reibkäse als auch Reibekäse sind korrekte Formen. Einen Bedeutungsunterschied gibt es nicht. Sowohl reibbarer Käse am Stück als auch bereits geriebener Käse wird jeweils mit dem gleichen Wort bezeichnet.

Mehr zum Fugenlaut e bei Verben finden Sie hier. Und ob Sie nun Reibkäse oder Reibekäse verwenden: Achten Sie auf gute Qualität! Es lohnt sich!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.