Warum nicht flügig?

Frage

Wieso geht „fündig“, „schlüssig“ und „flüssig“, aber nicht „flügig“?

Antwort

Sehr geehrter Herr G.,

in der deutschen Sprache gab und gibt es verschiedene Möglichkeiten, neue Wörter zu bilden. Diese Möglichkeiten werden aber nie vollständig umgesetzt. So kann man zum Beispiel mit dem Suffix -ig Adjektive von Substantiven und Verben ableiten. Diese Möglichkeit wird aber nicht bei allen Substantiven und Verben genutzt, das heißt, es gibt bei weitem nicht zu jedem Nomen und zu jedem Verb eine Ableitung auf -ig. Zum Beispiel:

haarig. wollig, seidig
nicht: leinig, kunststoffig, nylonig

holprig, auffällig, rutschig
nicht: rüttlig, aufprallig, gleitig

Weshalb eine Ableitung nicht vorkommt, ist oft schwierig zu sagen. Gründe können u. a. sein:

  • Es gibt bereits ein anderes Wort dafür (zum Beispiel: *Stehler – Dieb, *Pferdin – Stute).
  • Das Basiswort gehört zu einer Klasse, von der nicht in dieser Weise abgeleitet werden kann (z. B. Bedeutung: *schlafbar, *blühbar; Herkunft: *Hellität, *Gründlichität).

Oft gibt es aber nur diese recht unbefriedigende Erklärung:

  • Es gibt die Ableitung nicht, weil das Wort nicht benötigt wird.

Im Fall von flügig könnte die erste „Erklärung“ zutreffend sein: Je nach Bedeutung machen Wörter wie flügge, fliegend und flugtauglich die Ableitung flügig überflüssig. Mehr lässt sich dazu leider kaum sagen. Wenn ein Wort nicht benötigt wird, dann gibt es das Wort in der Regel nicht, auch wenn man es theoretisch bilden kann. An Wörtern wie fündig, schlüssig und flüssig hatte man im Deutschen Bedarf, für flügig gilt das offenbar nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.