Niederländischer Tag der deutschen Sprache

Am heutigen 19. April findet in den Niederlanden der erste Dag van de Duitse taal (Tag der deutschen Sprache) statt. Deutsch steht im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen in Schulen, Universitäten und Betrieben. Bei über hundert Schulen im ganzen Land werden sogar Luftballons in den Farben der deutschen Flagge steigen gelassen.

Der Tag soll die Attraktivität des Deutschen, der Sprache des größten Nachbars und größten Handelspartners, erhöhen. Mehr Menschen sollen Deutsch lernen, weil sich dies – die Niederlande sind nun einmal eine Handelsnation – wirtschaftlich positiv auswirke. Daneben wird aber auch das Deutsche als Kultur- und Literatursprache nicht vergessen. Schirmherren des Tages sind der niederländische Kronprinz Willem-Alexander und der deutsche Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Die Actiegroep Duits – Mach mit! hat verschiedene niederländische Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens nach ihrem deutschen Lieblingswort gefragt. Dabei hat sich die folgende Liste ergeben, die ich hier (fast) kommentarlos wiedergebe:

Weltschmerz (Sängerin)
Streichholzschächtelchen (TV-Präsentatorin; Linda, nicht Sylvie)
schmusen (Sänger)
Anschlusstreffer (Fußballtrainer)
Fernweh (Unternehmerverbandsvorsitzende)
Zusammenarbeit (Unternehmer)
fabelhaft (Bankdirektor)
tadellos (Hafendirektor)
Erfolg (Sportler)
Leidenschaft (Parlamentarier)
Sehnsucht (Journalistin)
Laufpensum (Sportkommentator)
Wiedergutmachung (Botschafter)
Freude (Unternehmer)
Begeisterung (Unternehmerverbandsvorsitzender)
Haushaltsdiziplin (Trendwatcher)

Weltschmerz, schmusen, tadellos, Streichholzschächtelchen: die Palette ist breit. Mir fällt das letzte Wort auf: Haushaltsdisziplin. Dass man dieses Wort als besonders „deutsch“ ansieht, mag nicht allzu sehr erstaunen. Ich hätte aber nicht erwartet, dass jemand es als Lieblingswort wählt. Vor allem dass es das deutsche Lieblingswort eines Trendwatchers ist, gibt zu denken. Es kommt offenbar noch Einiges an Sparmaßnahmen auf uns zu.

3 Kommentare

  1. Blogspektrogramm #13 | Texttheater schreibt:

    Mai 13, 2012 um 12:21

    […] Bopp schreibt bei Fragen Sie Dr. Bopp! über den ersten niederländischen Tag der deutschen Sprache, der am 19. April stattfand. Von […]

  2. Peter Luyendyk schreibt:

    November 13, 2013 um 14:34

    Hallo,

    mich würde interessieren, wie die Aktion beurteilt wurde und ob sie wiederholt wird?

    Beste Grüße,

  3. Dr. Bopp schreibt:

    November 13, 2013 um 17:09

    Der »Dag van de Duitse Taal 2014« findet am 10. April 2014 statt. Siehe hier. Ob der vergangene Tag der deutschen Sprache in irgendeiner Weise evaluiert worden ist, weiß ich leider nicht. Für nähere Auskünfte können Sie sich am besten an den Organisator »Actiegroep Duits« wenden. Kontaktinformationen finden Sie hier.