Deutsch-französische Kontamination

Wenn ich hier von einer deutsch-französischen Kontamination rede, meine ich nicht eine zwischenstaatliche Verschmutzung, Verunreinigung oder Verseuchung irgendeiner Art. Es geht mir schon gar nicht darum, gegen Gallizismen (französische Lehnwörter) zu wettern. Gemeint ist eine bestimmte Art von Kontamination im Bereich des Wortschatzes. Man Bezeichnet mit diesem Begriff die Zusammenziehung zweier Wörter zu einem. Beispiele sind:

jein aus ja und nein
Gebäulichkeiten aus Gebäude und Baulichkeiten
Eurasien aus Europa und Asien
Brunch aus breakfast und lunch
Denglisch aus Deutsch und Englisch
Bollywood aus Bombay und Hollywood

Mehr dazu hier.

Wie komme ich auf dieses Thema und was ist nun mit der eingangs erwähnten deutsch-französischen Kontamination gemeint? Ein jüngeres bekanntes Beispiel einer Kontamination habe ich noch nicht genannt:

Merkozy aus Merkel und Sarkozy

Seit sich abzeichnete, dass Sarkozy die Präsidentschaftswahlen verlieren könnte, und noch mehr, seit sich dies bewahrheitet hat, machen sich viele Gedanken darüber, wie die deutsch-französische politische Zusammenarbeit innerhalb Europas aussehen wird. Dabei können verschiedene politische, wirtschaftliche und kulturelle Aspekte beleuchtet werden. Mir geht es um den unwichtigsten von allen: Wie werden die beiden (nicht?) zusammenarbeitenden Staatsleute Merkel und Hollande genannt werden. Es schwirren bereits Vorschläge herum:

Horkel
Merkande

Ich bezweifle allerdings, dass sich eine dieser beiden Zusammenziehungen durchsetzen wird. Im Vergleich zu Merkozy sind sie weniger durchsichtig und vor allem weniger „zweisprachig“: Merkozy beginnt auch klanglich deutsch und endet französich. Horkel hingegen klingt von vorn bis hinten urdeutsch, nach altem Ackerbaugerät und Bauernmuseum. Bei Merkande wiederum denke ich eher an einen delikaten Speisefisch, der auf einem französischen Fischmarkt neben Hummern und Austern angeboten wird.

Die Zeit wird zeigen, ob meine Skepsis begründet war. Vielleicht schafft es ja auch eine dritte Kontamination; dann findet nächste Woche in Berlin das erste Merkollande-Treffen statt.

2 Kommentare

  1. Blaine schreibt:

    Mai 12, 2012 um 13:27

    „Merkollande“ holpert zwar ein bisschen, ist aber eindeutig die beste Namensheirat.

  2. Nightstallion schreibt:

    Mai 12, 2012 um 16:24

    Ich find ja „merde“ süß. 😉