Der Abkürzungspunkt bleibt stehen

Wenn es um die Satzzeichen geht, ist das Komma zweifellos das größte Sorgenkind. Manchmal gibt aber auch der Punkt zu Fragen Anlass.

Frage

Folgt bei der Abkürzung eines Namens, wenn dieser lediglich mit einem Buchstaben geschrieben wird, also zum Beispiel „Herr K.“ oder “Frau F.“, ein Beistrich oder wird der Punkt weggelassen, wenn ein Beistrich folgt? Beispiel: 
“Manuel wartet inzwischen immer noch auf Post aus H., weil er denkt, dass Linda ihm doch noch antworten wird.“ Mein automatisches Wordkorrekturprogramm weist mir das als Fehler aus.

Antwort

Sehr geehrter Herr S.,

der Abkürzungspunkt bleibt immer stehen. Die anderen Satzzeichen setzt man gleich, wie wenn ein nicht abgekürztes Wort steht. Sie werden auch nach einem Abkürzungspunkt geschrieben. Beispiele:

Manuel wartet auf Post aus H., weil er denkt, dass Linda …
Liebe Frau F., ich möchte Ihnen eine Frage stellen.
Rentnerin gewinnt 14 Mio.!
Kennst du Herrn K.?
Das Folgende sah ich in H.: das Kunstmuseum, das Rathaus und die Kathedrale.
Ich sorge für alles (Essen, Trinken, Geschirr usw.).
Die Salontür wurde aufgerissen auf und herein stürzte Lady L. …

Ausnahme: Unmittelbar nach einem Abkürzungspunkt wird kein Schlusspunkt gesetzt (vgl. hier):

Manuel wohnt in H. Er wurde auch dort geboren.
Die erste Frage stellte Frau F. Die Antwort gab Frau K.
Ich sorge für Essen, Trinken, Geschirr usw. Du kümmerst dich um die Musik.

Das automatische Korrekturprogramm hat also nicht immer recht, auch nicht das der Firma M.!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare

  1. Blanca schreibt:

    Oktober 3, 2012 um 10:34

    Verwendet man bei Uhrzeitangaben einen Punkt oder einen Doppelpunkt?

    19.30 Uhr/19:30 Uhr

    Danke, Herr Dr. Bopp!

  2. Dr. Bopp schreibt:

    Oktober 4, 2012 um 08:19

    DIe amtliche Rechtschreibregelung macht keine Angaben dazu, wie Uhrzeitangaben in Ziffern zu schreiben sind. Üblich sind verschiedene Schreibweisen:

    8 Uhr o. 8.00 Uhr; 8.45 Uhr
    08:00 Uhr; 08:45 Uhr
    800 Uhr; 845 Uhr

    Wenn Sie sich an die DIN 5008 oder die Ö-NORM A 1080 halten wollen oder müssen, vewenden Sie die Schreibweise mit Doppelpunkt. Wenn Sie sich an die Schreibweisungen der Schweizerischen Bundeskanzlei halten, verwenden Sie die Schreibweise mit Punkt. Sonst wählen Sie einfach die Variante, die Ihnen am besten gefällt. Es gilt dann nur, dass Sie sich innerhalb eines Textes oder einer Textreihe möglichst konsequent an eine Schreibweise halten sollten. Vgl. auch die Angaben in Canoonet.