Zusammen oder getrennt? Verbindungen mit Partizipien

Frage

Wieder einmal habe ich eine Frage zur Getrennt- bzw. Zusammenschreibung, und zwar geht es um Partizipien:

sich weiterbilden –> die sich Weiterbildenden [nur so]
nicht zutreffen –> das nicht Zutreffende / das Nichtzutreffende

Wieso ist im zweiten Fall […] die Zusammenschreibung möglich, bzw. warum beim ersten Beispiel nicht?

Antwort

Sehr geehrter Herr F.,

es geht hier um die (mehr oder weniger) bekannten Regeln zur Getrennt- und Zusammenschreibung von Verbindungen mit Partizipien. Verhältnismäßig bekannt sind zwei Regeln. Um alles abzudecken, fehlt aber eine dritte Regel.

Die erste Regel, die ich hier nenne, legt fest, dass Verbindungen mit Partizipien zusammengeschrieben werden, wenn das erste Wort der Verbindung für eine Wortgruppe steht:

den Abend füllend – abendfüllend
durch einen Computer gesteuert – computergesteuert
vor dem Wind geschützt – windgeschützt
von selbst klebend – selbstklebend (Regel)

Die zweite Regel sagt, dass Verbindungen mit Partizipien getrennt oder zusammengeschrieben werden können, wenn ihnen eine getrennt geschriebene Verbgruppe zugrunde liegt:

Fleisch fressen – Fleisch fressende / fleischfressende Tiere
getrennt schreiben – getrennt geschriebene / getrenntgeschriebene Wörter
nicht zutreffen – nicht Zutreffendes / Nichtzutreffendes
selbst backen – selbst gebackener / selbstgebackener Kuchen

Wir haben bis jetzt gesehen, wann zusammengeschrieben werden muss und wann zusammen- oder getrennt geschrieben werden kann. Was noch fehlt, ist eine Erklärung dafür, wann man nur getrennt schreiben sollte. Warum schreibt man nicht sichweiterbildende?

Verbindungen mit Partizipien werden nur dann zusammengeschrieben, wenn die Verbindung als Zusammensetzung angesehen wird. Wir empfinden eine Verbindung u. a. dann als Zusammensetzung, wenn bei neutraler Aussprache die Hauptbetonung auf dem ersten Wort liegt. Deshalb ist bei den folgenden Wörtern neben der Getrenntschreibung auch die Zusammenschreibung möglich:

fleischfressend,  getrenntgeschrieben, nichtzutreffend, notleidend, selbstgebacken, obenerwähnt, ratsuchend, vielsagend usw.

Wenn die Hauptbetonung nicht auf dem ersten Element liegt oder, anders gesagt, wenn das an zweiter Stelle stehende Partizip bei neutraler Aussprache** nicht unbetont sein kann, wird getrennt geschrieben. Das ist bei sich weiterbildend der Fall:

die sich Weiterbildenden (nicht: Sichweiterbildenden)
farblich passende Strümpfe (nicht: farblichpassende)
laut telefonierende Mitmenschen (nicht: lauttelefonierende)
unerwartet eingestürzte Brücke (nicht: unerwarteteingestürzte)

Diese in der amtlichen Regelung nicht erwähnte Betonungsregel ist eine Hilfsregel, die Sie eigentlich gar nicht bewusst kennen müssen. Ihr Gefühl sagt Ihnen wahrscheinlich in den meisten Fällen sofort, dass bei Wortgruppen wie sich weiterbildende, farblich passende und unerwartet eingestürzte keine Zusammensetzung vorliegt und deshalb nicht zusammengeschrieben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

Ich habe lange gezögert, ob ich diese Betonungsregel überhaupt erwähnen soll, denn sie ist nicht unproblematisch. Es gibt nämlich auch die Möglichkeit, kontrastierend zu betonen. Dann liegt die Hauptbetonung auf dem hervorgehobenen Wort:

nicht die leise telefonierenden, sondern die laut telefonierenden Leute

Diese Art der Betonung bewirkt keine Zusammenschreibung. Deshalb steht oben die Bedingung „bei neutraler Aussprache“.

3 Kommentare

  1. Zusammen schreiben | Das Supertext-Magazin schreibt:

    Februar 25, 2013 um 09:33

    […] Man darf: eine Fleisch fressende Pflanze, eine Rat suchende Mitarbeiterin. Das darf man bei all den Verbindungen tun, die eine getrennt geschriebene Wortgruppe als Basis haben. Also Fleisch fressen und Rat suchen. Man darf sie aber auch zusammenschreiben, was ich persönlich viel schöner und besser finde. Aber das ist Ihnen überlassen. Wenn Sie noch mehr zu diesem Thema in Erfahrung bringen möchten, weiss Dr. Bopp wie immer mehr dazu. […]

  2. Svetlana schreibt:

    April 6, 2013 um 00:31

    Wann schreibt man nachhause und wann nach Hause?

  3. Dr. Bopp schreibt:

    April 6, 2013 um 09:57

    Fragen, die nicht direkt mit einem Blogeintrag zu tun haben, stellen Sie besser hier. Die Antwort auf diese Frage (beides ist immer richtig) finden Sie hier.