Trotzdem dennoch wie obwohl?

Frage

Wie unterscheiden sich die Konjunktionen „trotzdem“, „dennoch“ und „obwohl“?

Antwort

Sehr geehrte Frau S.,

das Wort obwohl ist eine Konjunktion, die einen Einräumungssatz (Konzessivsatz) einleitet. In einem Einräumungssatz wird eine Situation, eine Ursache geschildert, die nicht die zu erwartende oder gewünschte Wirkung hat:

Obwohl es stark regnete, fuhr sie mit dem Fahrrad zu Schule.
Sie fuhr mit dem Fahrrad zur Schule, obwohl es stark regnete.

In einem Satz mit dem Wort dennoch, wird die nicht gewünschte oder nicht zu erwartende Folge angegeben:

Es regnete stark und dennoch fuhr sie mit dem Fahrrad zur Schule.
Selbst wenn es stark regnete, fuhr sie dennoch mit dem Fahrrad zur Schule.

Dabei ist das Wort dennoch keine Konjunktion, sondern ein sogenanntes Konjunktionaladverb. Wie eine Konjunktion verbindet es zwei Sätze miteinander, es hat aber die Wortstellung eines Adverbs. Es ist ein Satzglied und kann als solches allein vor der konjugierten Verbform oder im Satzinnern stehen:

Dennoch fuhr sie mit dem Fahrrad zur Schule.
Sie fuhr dennoch mit dem Fahrrad zur Schule.

Zum Vergleich: Mit der Konjunktion obwohl ist dies nicht möglich:

nicht: *Obwohl regnete es stark …
nicht: *Es regnete obwohl stark …

(Vgl. auch Unterschied zwischen Konjunktionaladverbien und Konjunktionen.)

Ein spezieller Fall ist trotzdem. In der Standardsprache ist es wie dennoch ein Konjunktionaladverb. Es hat auch ungefähr die gleiche Bedeutung:

Es regnete stark und trotzdem fuhr sie mit dem Fahrrad zur Schule.
Selbst wenn es stark regnete, fuhr sie trotzdem mit dem Fahrrad zur Schule.

Manchmal wird trotzdem aber auch wie obwohl als Konjunktion verwendet. Es hat dann die gleiche Bedeutung wie obwohl:

Trotzdem es regnete, fuhr sie mit dem Fahrrad zur Schule.
Sie fuhr mit dem Fahrrad zur Schule, trotzdem es regnete.

Diese Verwendung von trotzdem ist aus der Formulierung trotz dem, dass entstanden.

Aber: Nicht alle finden trotzdem im Sinne von obwohl standardsprachlich korrekt. Vorsichtige unter Ihnen verwenden trotzdem deshalb besser nur mit der Bedeutung dennoch. Wenn Sie aber kein Problem mit trotzdem im Sinne von obwohl haben und die eventuelle Kritik, es sei umgangssprachlich, Sie nicht stört, können Sie trotzdem auch als konzessive Konjunktion verwenden. Sie verwenden dann also trotzdem dennoch wie obwohl.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare

  1. Bilge Ersen schreibt:

    März 11, 2014 um 10:19

    Der semantische Unterschied zwischen
    obwohl
    und
    trotzdem
    ist mir nicht klar geworden.

  2. Dr. Bopp schreibt:

    März 11, 2014 um 17:10

    Der Unterschied zwischen obwohl und trotzdem ist nicht semantischer, sondern syntaktischer Natur. Die beiden Wörter haben ungefähr die gleiche Bedeutung, standardsprachlich werden sie aber im Satz unterschiedlich verwendet.

    Es geht immer a) um eine Situation oder eine Ursache und b) um eine nicht erwartete oder nicht gewünschte Folge.

    a) Es regnet.
    b) Wir gehen spazieren.

    Die Konjunktion obwohl leitet einen Nebensatz ein, in dem a) ausgedrückt wird:

    Obwohl es regnet, gehen wir spazieren.

    Das Konjunktionaladverb trotzdem steht in einem Satz, der b) ausdrückt:

    Es regnet und trotzdem gehen wir spazieren.

    Hinzu kommt die nicht von allen als richtig anerkannte Verwendung von trotzdem als Konjunktion. Es hat dann die gleiche Funktion und die gleiche Bedeutung wie obwohl, das heißt, es leitet einen Nebensatz ein, der a) ausdrückt:

    Trotzdem es regnet, gehen wir spazieren.