Der Unterschied zwischen Christoph Kolumbus und George Clooney

Außer dass Kolumbus und Clooney beide Männer sind, die außerdem etwas mit Amerika zu tun haben – der eine hat es für die Europäer (wieder)entdeckt und der andere wurde dort geboren –, gibt es wohl vor allem Unterschiede. Hier geht es darum, dass wir im Deutschen sehr unterschiedlich mit den anderssprachigen Namen der beiden Herren umgehen.

Frage

Eigennamen werden ja allgemein nicht an die Sprache angepasst. Somit sind Sie auch in New York Mr. Bopp, und Mr. Clooney ist auch in Italien Sig. Clooney.  Dennoch schreibt man bspw. Aristoteles, Platon oder Kolumbus im Englischen anders (Aristotle, Plato, Columbus). Warum ist das so? Und gibt es hierfür eine Regel, die ich nicht erkennen kann?

Antwort

Sehr geehrter Herr S.,

eine Regel gibt es nicht, eine Erklärung aber schon: Der Unterschied liegt darin, dass Namen aus anderen Sprachen, insbesondere Namen historischer Persönlichkeiten, früher an die eigene Sprache angepasst wurden, dies aber heute bei Personen „jüngeren Datums“ nicht mehr geschieht. Früher war der Umgang mit Namen aus anderen Sprachen also freier als heute.

Anhand der Beispiele, die Sie anführen, lässt sich gut zeigen, dass dies nicht nur im Deutschen, sondern auch in anderen Sprachen so war und ist:

de: Aristoteles
en: Aristotle
fr: Aristote
it: Aristotele
sp: Aristóteles
pl: Arystoteles

Bei Aristoteles kommt hinzu, dass der Name ursprünglich mit griechischen Buchstaben geschrieben wurde: Αριστοτέλης. Bei der Übertragung vom griechischen ins lateinischen Alphabet haben verschiedene Sprachen verschiedene Methoden entwickelt. Beim ursprünglich italienischen Entdecker der Neuen Welt spielt das allerdings keine Rolle:

it: Cristoforo Colombo
de: Christoph Kolumbus
en: Christopher Columbus
fr: Christophe Colomb
sp: Cristóbal Colón
pl: Krzysztof Kolumb

Im Gegensatz dazu werden neuere Namen in allen Sprachen (mit lateinischem Alphabet) gleich geschrieben:

George Clooney
Margaret Thatcher
Jeanne Moreau
Giuseppe Verdi

Zwei Ausnahmen gibt es auch hier: Namen von Herrschern und original nicht mit lateinischen Buchstaben geschriebene Namen werden ebenfalls meist an die eigene Sprache angepasst.

it: Vittorio Emanuele III (1869-1947)
de: Viktor Emanuel III.
en: Victor Emmanuel III
fr: Victor-Emmanuel III
sp: Víctor Manuel III
pl: Wiktor Emanuel III

Bei den aus anderen Schriftsystemen übernommenen Namen geht es eigentlich „nur“ um die lautliche Wiedergabe des ursprünglichen Namens. Es geht also weniger um eine wirkliche Anpassung des Namens an die eigene Sprache als um die Wiedergabe des Namens in der eigenen Schrift:

ru: Михаил Горбачёв
de: Michail Gorbatschow
en: Mikhail Gorbachev
fr: Mikhaïl Gorbatchev
sp: Mijaíl Gorbachov
pl: Michaił Gorbaczow

Abgesehen davon, dass die historische Bedeutung von George Clooney etwas geringer ist (und voraussichtlich auch bleiben wird) als diejenige von Christoph Kolumbus, ist es vor allem die Tatsache, dass er aus unserer eigenen Epoche stammt, dass er hierzulande nicht zu Georg Kluhni wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.