Das »Rien ne va plus« des Croupiers und der Großbuchstabe

Frage

In einem Roman, den ich gerade lese, kam folgende Passage vor:

Nach dem „rien ne va plus“ des Croupiers wurde es still.

Müsste hier „rien“ nicht großgeschrieben werden, da es sich doch eigentlich um einen Ganzsatz handelt? Duden verzeichnet „rien ne va plus“ genau so.1 Können Sie mir weiterhelfen?

Antwort

Sehr geehrter Herr F.,

auch ich halte hier die Großschreibung für richtig:

Nach dem „Rien ne va plus“ des Croupiers wurde es still.

Oder mit einem Ausrufezeichen, das die Bestimmtheit akzentuiert, mit der die Aussage wahrscheinlich getätigt wird:

Nach dem „Rien ne va plus!“ des Croupiers wurde es still.

Die Begründung geben Sie bereits in Ihrer Frage. Es handelt sich bei „Rien ne va plus“, also „Nichts geht mehr“, um einen Ganzsatz und ganze Sätze beginnen mit einem Großbuchstaben, auch wenn sie wie hier in einen anderen Satz eingebettet sind (vgl. § 94.2 der amtl. Rechtschreibregelung).

Weitere Beispiele:

Die Bürokratie nimmt durch die Einstellung „Wir vertrauen niemandem“, die in vielen Amtsstuben herrscht, immer groteskere Formen an.
Ein einfaches „Geht es dir gut?“ hätte genügt.
Das ständig laut schreiend wiederholte „Ich will ein Eis!“ des kleinen Jungen ging mir langsam auf die Nerven.2

Das „Rien ne va plus“ des Croupiers sollte also in Ihrem Roman korrekt mit einem großen Anfangsbuchstaben „erklingen“.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

1 In den Duden-Werken werden Beispiele meist mit kleinem Anfangsbuchstaben geschrieben, auch wenn es sich um Ganzsätze handelt. So findet man zum Beispiel in „Duden, Universalwörterbuch“, 7. Auflage, 2011, unter dem Stichwort etwas u. a. die folgenden Beispiele:

– da klappert doch e.
– hat er e. gesagt?
– e. muss geschehen

Das erklärt auch die Kleinschreibung „rien ne va plus“, die Sie zitieren.

2 Der kleine Junge (weder verwandt noch bekannt, sondern an einem Nebentisch) nervte tatsächlich, als wir letzten Sonntag die nachmittägliche Fahrradtour für eine wohlverdiente Pause unterbrachen. Dies nur als Hinweis, dass manche Beispiele tatsächlich aus dem Leben gegriffen sind.

K.