Blühende Rosen und die Rechtschreibung

Gartentechnisch ist es noch ein bisschen zu früh, denn blühende Rosen dürften hierzulande noch eine große Ausnahme sein, doch orthografisch ist diese Frage ein Dauerbrenner: Getrennt- und Zusammenschreibung bei Partizipien. Diesmal anhand eines blumigen Beispiels:

Frage

Würden Sie mir beipflichten: „früh blühende Rosen“ contra „einmalblühende Rosen“ – einmal getrennt, ein andermal zusammen?

Antwort

Sehrt geehrter Herr L.,

um es gleich vorwegzunehmen: In beiden Fällen sind beide Schreibungen möglich:

früh blühende Rosen / frühblühende Rosen
einmal blühende Rosen / einmalblühende Rosen

Siehe hier.

Spielt dabei eine Rolle, ob die Rose „zufällig“ früh blüht oder einmal blüht oder ob sie zu einer Sorte gehört, die früh blüht resp. nur einmal im Jahr blüht? Diese Unterscheidung wurde früher strenger eingehalten. Das Standardbeispiel ist das folgende: Nach der alten Rechtschreibung waren Fleisch fressende Tiere nur dann Fleisch fressend, wenn sie gerade dabei waren, Fleisch zu fressen. Die fleischfressenden Tiere hingegen waren auch dann fleischfressend, wenn sie jagten, faul herumlagen oder anderweitig beschäftigt waren. Diese Unterscheidung wird tendenziell auch heute noch eingehalten, sie ist aber nicht mehr obligatorisch.

Tendenziell bezeichnen also frühblühende Rosen und einmalblühende Rosen eine Rosensorte, die relativ früh im Jahr oder nur einmal im Jahr blüht. Es spricht aber nach der aktuellen Rechtschreibregelung nichts dagegen, früh blühende Sorten und einmal blühende Sorten zu schreiben. Es empfiehlt sich nur, innerhalb eines Textes oder einer Textreihe möglichst konsequent dieselbe Schreibung zu verwenden. Frühblühend oder früh blühend, einmalblühend oder einmal blühend; Hauptsache, sie blühen!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

K.