Plusminus, plus/minus oder plus-minus?

Frage

Mich beschäftigt die Schreibweise „plusminus/plus/minus/plus-minus“. Im Wörterbuch finde ich die Variante „plus/minus“, die mir allerdings recht eigenartig vorkommt. Können Sie helfen?

Antwort

Guten Tag Frau R.,

mit dieser Wendung ist ist in der Regel „plus X oder minus X“, „zwischen plus X und minus X“ gemeint. Am besten kann man sie, wie es in Ihrem Wörterbuch steht, mit Hilfe eines Schrägstrichs zusammenfassen. Der Schrägstrich steht bei zusammengehörenden Wörtern, Abkürzungen, Zahlen usw. Er hat die Bedeutung „und“, „oder“, „bis“ bzw. „pro“.

maximal drei Besucherinnen/Besucher
ein paar Spritzer Zitronen- und/oder Orangensaft
Ein-/Ausgang
die Kollektion Herbst/Winter 2020/21
1000 Einwohner/km²

Entsprechend passt auch hier der Schrägstrich gut:

plus/minus zwei Grad = plus oder minus zwei Grad; zwischen zwei Grad weniger und zwei Grad mehr
eine Schwankung von plus/minus 10 Prozent = eine Schwankung zwischen +10% und -10%

Weiter kommt „plus/minus“ auch noch in dieser Redewendung vor:

plus/minus null = weder mit Gewinn noch mit Verlust, unentschieden

Nebenbei sei noch erwähnt, dass „plus/minus“ eher umgangssprachlich gelegentlich auch mit der Bedeutung „ungefähr“ verwendet wird:

Sie sind plus/minus 10 Jahre alt = ungefähr zehn Jahre alt

Der Genauigkeit halber muss gesagt werden, dass in technischen und mathematischen Bereichen auch die Schreibung „plusminus“ relativ häufig vorkommt. Ich halte sie für nicht in Übereinstimmung mit der Rechtschreibregelung, aber wegen ihrer Häufigkeit würde ich sie zumindest in Fachtexten nicht als wirklich falsch bezeichnen. Ganz so eindeuig, wie ich es Ihnen gerne präsentieren würde, ist die Schreiblage hier also nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bopp

2 Kommentare »

  1. AS schreibt:

    Oktober 21, 2020 um 22:17

    Mit großem Interesse lese ich gerade hier diesen Blog und lerne viel Neues. Eine Sache aber weiß ich schon, welche Dr. Bopp noch nicht weiß: Zwischen einer Zahl und der Einheit „%“ steht ein (geschütztes) Leerzeichen.

  2. Dr. Bopp schreibt:

    Oktober 22, 2020 um 14:41

    Doch, doch, das weiß er schon. Siehe hier. Manchmal lasse ich das Leerzeichen aber weg (siehe hier). Da es in WordPress möglich ist (wenn man sich ein bisschen Mühe gibt), geschützte Leerzeichen zu verwenden, hätte ich im Artikel aber tatsächlich besser geschrieben:

    eine Schwankung von plus/minus 10 Prozent = eine Schwankung zwischen +10 % und -10 %

RSS-Feed für alle Kommentare zu diesem Blog-Beitrag · TrackBack URL

Diskutieren Sie mit:

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.